Ihr Ratgeber zum LLM Studium und Master of Laws
Jetzt vergleichen!

Neuer Masterstudiengang "Master of Liability, Risk and Insurance"

Der berufsbegleitende Studiengang „Master of Liability, Risk & Insurance - PI/D&O/Cyber“ bietet zum ersten Mal in Deutschland die Möglichkeit, ein Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zu absolvieren.

Dienstag, 29 Januar, 2019

Der berufsbegleitende Studiengang „Master of Liability, Risk & Insurance - PI/D&O/Cyber“ bietet zum ersten Mal in Deutschland die Möglichkeit, ein Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zu absolvieren. Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) hat diesen Master in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Vermögens-schadenhaftpflicht e.V. (DGVH e.V.) entwickelt. Liability, Risk and Insurance (LL.M) startet im Sommersemester 2019 und dauert drei Semester. 

Nische im Versicherungssektor abdecken

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung stellt im Versicherungssektor eine Nische dar. Ohne hoch spezialisiertes fachliches Know-how im rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Bereich kann sie nicht betrieben werden.

Globalisierung schafft neue Anforderungen

Durch die Globalisierung und die Digitalisierung werden neue Berufsfelder und damit einhergehende Haftungsrisiken geschaffen, die von Versicherern bewertet und versicherbar gestaltet werden müssen. Der Markt im Bereich Vermögensschadenhaftpflicht „boomt“. Experten im Bereich Vermögensschadenhaftpflicht sind rar. Der Masterstudiengang ist die konsequente Antwort auf die in Deutschland bestehende Nachfrage und Notwendigkeit an zielgerichteter Weiter- und Fortbildung auf akademischem Niveau in diesem sehr speziellen und anspruchsvollen Versicherungsbereich.

Drei Semester, berufsbegleitend, zum Master

Liability, Risk & Insurance ist ein dreisemestriger, berufsbegleitender Masterstudiengang, in dem den Studierenden fundierte und vertiefte Kenntnisse im Bereich des Versicherungs- und Haftungsrechts, insbesondere in den Bereichen PI, D&O and Cyber, vermittelt werden. Die forschungs- und praxisorientierte Ausrichtung des Studiums befähigt die Absolventinnen und Absolventen zur selbstständigen präventiven Diagnose und Lösung komplexer Fragestellungen rund um das Thema Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Bei den lehrenden Professoren und Dozenten handelt es sich ausschließlich um Personen mit langjährigen Erfahrungen in den spezifischen Lehrbereichen. Der Studiengang ist durch das Akkreditierungsinstitut ZEvA akkreditiert und staatlich anerkannt.

Zielgruppe

Der Master richtet sich an Juristen, Betriebswirte, Absolventen im Versicherungswesen oder vergleichbaren Abschlüssen, die bereits berufliche Erfahrung im Bereich des Versicherungswesens haben und sich für den attraktiven Arbeitsbereich „Vermögensschadenshaftpflicht“ fit machen wollen. (Quelle: RFH Köln)