Ihr Ratgeber zum LLM Studium und Master of Laws
Jetzt vergleichen!

Freitag, 20 Oktober, 2017

Die Universität Strathmore in Kenia startete diesen Monat einen Postgraduate-Programm im Fach Jura. Der Master wird sich mit wichtigen juristischen Themen in den Bereichen Öl und Gas, Unternehmenssteuern, Öffentlicher Finanzierung, Patentrecht und internationalen Finanzregeln beschäftigen.

LL.M. für erfahrene Juristen

Für den Master können sich ab sofort erfahrene Anwälte oder andere Interessierte bewerben, solange sie Erfahrung im juristischen Bereich gesammelt haben. Man wendet sich aber ganz bewusst an erfahrene Juristen mit mindestens zwei Jahren Arbeitserfahrung, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden, ohne dass sie ihre Karriere unterbrechen müssen.

Herausforderungen Afrikas angehen

Das Programm entstand, weil die Herausforderungen in Afrika oft kompliziert sind, aber man an der Strathmore der Meinung ist, dass höhere Bildungsabschlüsse eine Schlüsselqualifikation darstellen, um diese Herausforderungen anzugehen und zu überwinden. So soll nicht nur in Kenia die Entwicklung von Bildung und Wirtschaft angekurbelt werden, sondern Afrika auch international weiter nach vorne gebracht werden.

Programm an Bedarf ausgerichtet

Das Programm für den LL.M. wurde dabei mit Hilfe von Experten und aufgrund einer Marktanalyse erstellt, um international konkurrenzfähig zu sein und Lücken in den bisherigen Angeboten bei LL.M.-Programmen zu schließen. Dabei ist dies das erste LL.M.- Programm im Osten Afrikas.

Öl-Funde in Afrika

Die Konzentrationen ergaben sich auch aufgrund des Bedarfs in und um Kenia. So werden in Kenia und Tansania derzeit viele Experten im Bereich Öl- und Gasrechte benötigt, weil in beiden Ländern Ölvorkommen gefunden wurden.

Internationales Wachstum zieht Spezialisierungen nach sich

Auch das Wachstum von Firmen, die international agieren und das Interesse von internationalen Firmen an Investitionen in Afrika führte zu mehren der Spezialisierungen, nämlich Unternehmenssteuern, Patentrecht und internationales Finanzrecht. Absolventen sollen dann zum Beispiel bei internationalen Investitionen helfen können.

Start im Januar, Bewerbungen werden derzeit angenommen

Die ersten Kurse starten im Januar, für die Bewerbung ist ein juristischer Abschluss, zum Beispiel ein Bachelor, notwendig. Für Bewerber mit anderen, ähnlichen Abschlüssen und entsprechender Erfahrung wird vorausgesetzt, dass der Academic Council den Abschluss als gleichwertig zu einem LL.B. anerkennt.